19. Oktober 2017
Länger gereifte Lebensmittel sind in der Regel sehr histaminreich und sollten bei einer Histaminintoleranz gemieden werden.
 12. Oktober 2017
Um einer Osteoporose vorzubeugen ist eine ausreichende Kalziumversorgung wichtig. Bei einer Laktoseintoleranz kann es aber zu einem Kalziummangel kommen.
 10. Oktober 2017
Kommt es beim Verzehr bestimmter Lebensmittel zu einer allergischen Reaktion, kann eine Kreuzallergie vorliegen.
 06. Oktober 2017
Bei lebensbedrohlichen Allergien und Allergien, bei denen die Auslöser kaum gemieden werden können, wird eine Hyposensibilisierung empfohlen.
Stethoskop
Ihr Ratgeber Gräserallergie
Das Immunsystem, das normalerweise Krankheitserreger bekämpft, richtet sich bei einer Gräserallergie gegen die Pollen bestimmter Gräser.
Gräserallergie

besamex Themenshop Allergie

Was ist eine Gräserallergie / Pollenallergie?

Eine Gräserallergie, auch Pollenallergie genannt, entsteht durch eine Überempfindlichkeit des Immunsystems. Der Körper reagiert auf körperfremde Substanzen, in diesem Fall auf die Pollen von Gräsern, mit einer Abwehrreaktion des Immunsystems. Dies kann zu unterschiedlichen Symptomen führen. Besonders häufig bei einer Gräserallergie sind Schnupfen, laufende Nase, Niesen sowie tränende und juckende Augen. Der allergische Schnupfen wird auch als allergische Rhinitis bezeichnet. Es können aber auch Atemprobleme bzw. Asthma bronchiale bei einer Gräserallergie auftreten. Die gefährlichste Situation ist der allergische Schock. Dieser kann einen Atemstillstand bzw. Kreislaufstillstand nach sich ziehen.

Wann tritt eine Gräserallergie / Pollenallergie auf?

Vividrin Atr.Sobald die Schleimhäute in der Nase, den Augen und manchmal auch im Mund oder in den unteren Atemwegen mit den Gräserpollen in Berührung kommen, kommt es zu einer allergischen Reaktion. Zu einer Pollenallergie kann es in derjenigen Zeitspanne kommen, wenn die Pollen der Bäume und Gräser fliegen, gegen die man allergisch ist. Die Pollenmenge in der Umgebung hängt aber nicht nur von der Jahreszeit ab, sondern auch von den Windverhältnissen, dem Wetter und der Temperatur. Am häufigsten ist eine pollenbedingte Erkrankung im Frühling und Sommer. Die meisten Gräserpollen fliegen von Ende Mai bis August.

Welchen Allergietyp habe ich?

Es gibt insgesamt vier verschiedenen Allergietypen. Etwa 90 Prozent aller Allergien gehören zum Typ I, z. B. gegen Gräser- oder Baumpollen, Hausstaubmilben, Bienen- oder Wespengift, Tierhaare und Lebensmittel. Die Allergie vom Typ I nennt man auch IgE-vermittelte Allergie oder Soforttyp. Bei dieser Allergie stellt das Abwehrsystem Antikörper des Typs IgE her (Immunglobulin). Cetirizin ratiopharm 100 Tbl.Mit diesem Antikörper soll das Allergen bekämpft werden. Die IgE-Antikörper sorgen dafür, dass entzündungsauslösende Botenstoffe wie Histamin freigesetzt werden. Dies geschieht immer dann, wenn das Allergen erkannt wird. In den meisten Fällen kommt es dann zu Reaktionen der Haut oder Schleimhaut. Dieser Typ zeichnet sich dadurch aus, dass die Symptome meist nur Minuten oder wenige Stunden nach dem Kontakt mit der allergenen Substanz auftreten.

Die anderen drei Typen sind:

  • Typ II: Bei der zytotoxischen Reaktion werden durch die Allergie körpereigene Zellen zerstört, auf deren Oberfläche sich Allergene befinden, z. B. rote oder weiße Blutkörperchen.
  • Typ III: Eine Immunkomplexreaktion tritt meist erst nach sechs bis zwölf Stunden auf. Die Antikörper bilden mit den Antigenen größere Einheiten (Immunkomplexe). Typisch ist z. B. eine Entzündung der Lungenbläschen oder der Gefäße.
  • Typ IV: Die Allergie vom zeitverzögerten Typ wird nicht durch Immunglobuline, sondern durch T-Lymphozyten ausgelöst. Das sind Zellen, die zur Immunabwehr gehören. Die Reaktion tritt in der Regel erst nach zwölf bis 72 Stunden auf.

Gegen allergische Beschwerden – Cetirizin und Loratadin

Jeder, der schon einmal mit Allergie zu kämpfen hatte, kennt Cetirizin oder Loratadin. In Form einer kleinen, weißen Tablette werden diese sogenannten H1-Rezeptoren-Hemmer eingenommen. Diese besetzen bestimmte Rezeptoren an den Histaminzellen, die der Körper ausschüttet, wenn er ein Allergen im Blutkreislauf erspäht hat. Die Folgen: die Blutgefäße weiten sich, Schleimhäute schwellen an, die Nase kribbelt und die Augen tränen. Die Anzeichen einer klassischen Allergie.

Cetirizin und Loratadin können für alle möglichen Arten allergischer Reaktionen eingesetzt werden. Cetirizin steht dabei leider in dem Ruf, müde zu machen. Es bremst nämlich neben der allergischen Reaktion auch das zentrale Nervensystem aus. Unser Tipp: Bei Einnahme einer Tablette pro Tag, verlegen Sie die Einnahme auf die Zeit kurz vor dem Schlafengehen. Dann bleiben Sie am nächsten Tag fit.

Lorano Tbl.Meistens leiden Allergiker auch unter einer verstopften Nase. Eine allergische Reaktion bedingt eine Erweiterung der Blutgefäße und kann zu unangenehmen Schwellungen im Bereich der Schleimhäute führen. Die Folge: Man bekommt nur noch sehr schlecht Luft, was gerade in der Nacht sehr störend sein kann. Für diesen Zweck gibt es auch Kombinationspräparate in Tablettenform, die neben einem Antiallergikum gleichzeitig einen Wirkstoff enthalten, der die Nasenschleimhäute abschwellen lässt.

Im Gegensatz zu anderen Antihistaminika schränkt Loratadin Aufmerksamkeit und Reaktionsvermögen nicht ein. Deshalb empfiehlt sich allen Verkehrsteilnehmern ihre Allergie mit Loratadin zu bekämpfen. In Einzelfällen, insbesondere bei höherer Dosierung, kann es allerdings doch zu Müdigkeitserscheinungen kommen.

 

 19. Oktober 2017
Länger gereifte Lebensmittel sind in der Regel sehr histaminreich und sollten bei einer Histaminintoleranz gemieden werden.
 12. Oktober 2017
Um einer Osteoporose vorzubeugen ist eine ausreichende Kalziumversorgung wichtig. Bei einer Laktoseintoleranz kann es aber zu einem Kalziummangel kommen.
 10. Oktober 2017
Kommt es beim Verzehr bestimmter Lebensmittel zu einer allergischen Reaktion, kann eine Kreuzallergie vorliegen.
 06. Oktober 2017
Bei lebensbedrohlichen Allergien und Allergien, bei denen die Auslöser kaum gemieden werden können, wird eine Hyposensibilisierung empfohlen.